Krefeld. Am Mittwoch fand im stilvollen Ambiente des Uerdinger Klöske die Generalversammlung des Uerdinger Heimatbund e.V. statt. Gegenstand waren die Veränderungen in der letzten dreijährigen Periode (2013-2015).

Hier stand vor Allem die Anschaffung und Instandsetzung der neuen Geschäftsstelle, das „Bügeleisen“ im Mittelpunkt der Ausführungen. Der Vorsitzende Elmar Jakubowski erläuterte die Fakten zum „Bügeleisen“, dessen Sanierung am Objekt inzwischen abgeschlossen ist. Derzeit ist man mit den Innenarbeiten befasst. Kurzweilig und nicht ohne Anekdoten und humorvolle Anspielungen auf Anwesende im Saale erläuterte Jakubowski Historie und Beschaffenheit der neuen Geschäftsstelle, die wohl um Ostern 2017 herum bezugsfertig werden wird.

Diesem Vortrag folgte die Wahl des neuen Vorstandes, bei dem es keine personellen Veränderungen gegeben hat. Diese Kontinuität kann dem Uerdinger Heimatbund e.V. in Zeiten des Umzuges nur gut tun.

Beitrag drucken
Anzeigen