Oberhausen/Essen. Eine schöne Überraschung: Als Lehrerin Barbara Zapke von der Essener Nelli Neumann Schule am Dienstag mit der Klasse E+ in die LUDWIGGALERIE kam, begrüßte sie Museumsdirektorin Dr. Christine Vogt gleich als zehntausendste Besucherin der Ausstellung ENTENHAUSEN >>>> OBERHAUSEN.

„Das ist ja wie ein Nikolausgeschenk“, sagte Zapke lächelnd. Ihre Kollegen Thorsten Malzahn und Sarah Feldmann freuten sich gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Essener Förderschule über einen Blumenstrauß, ein Booklet und Ausstellungsplakate mit Donald Duck.

Anschließend nahmen die Kinder unter der Leitung von Museumspädagogin Nicole Heyduk an einer Führung mit Workshop teil.

Die Ausstellung ENTENHAUSEN >>> OBERHAUSEN ist noch bis zum 15. Januar 2017 zu sehen. Sonn- und feiertags um 11.30 Uhr gibt es eine öffentliche Führung, die kostenlos in Verbindung mit dem Museumseintritt ist.

Beitrag drucken
Anzeigen