Inzwischen eine gute und sinnvolle Aktion vieler jugendpolitischer Organisationen ist die Spendenentgegennahme fu00fcr die lokalen Tafel: hier die Junge Union in Rheinberg (Foto: privat)

Rheinberg/Hünxe. Die Junge Union (JU) Rheinberg hat Mitte November wieder einmal Spenden für die Rheinberger Tafel gesammelt. Wie schon in den Vorjahren bat sie Kunden des Edekamarktes Kusenberg um eine Spende für die Rheinberger Tafel in Form von Lebensmitteln.

Unterstützung erhielt die Junge Union durch die beiden Landtagskadidaten Rainer Groß und Frank Heidenreich. Rainer Groß, der auf dem Feld des ehrenamtlichen Engagements nicht neu ist, war begeistert: „Ich finde es toll, dass sich so viele Rheinberger an der Sammelaktion beteiligen.“

Bei viel Sonne hielten viele Einkäufer inne und spendeten kräftig. So ist es nicht verwunderlich, dass einiges zusammen gekommen ist. Landtagskandidat Frank Heidenreich sorgte für große Augen, als er mit einem voll beladenen Auto vorfuhr. „Ich habe mich mal ein bisschen umgehört“, kommentierte Frank Heidenreich die eingeworbenen Spenden in seinem Wagen.

Die Jungen Christdemokraten sind sich einig: Auch in Zukunft wird die Junge Union Rheinberg wieder zu verschiedenen christlichen Feiertagen für die Rheinberger Tafel sammeln. Denn „viele Rheinberger freuen sich, dass wir die Lebensmittelspenden hier entgegennehmen, denn die Bereitschaft ist groß – vor allem wenn die Lebensmittel direkt vor der Türe abgegeben werden können“, erklärt der JU Vorsitzende Benedikt Durben.

Die JU möchte wie bisher auch mit der Aktion darauf aufmerksam machen, was für eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe der Tafel zukommt, die mit ihrer gemeinnützigen und wohltätigen Arbeit auch den Schwächeren der Gesellschaft in ihrem Lebensalltag hilft. 

 

Ähnlich sehen es auch die Jusos in Hünxe, die seit 2011 für die dortige Tafel sammeln. Im letzten Jahr konnten so 450 Kilogramm Lebensmittel für die Bedürftigen der Gesellschaft gesammelt werden.

Am Samstag, den 10. Dezember, rufen die Jusos Hünxe wieder dazu auf, Lebensmittel für die Tafel zu spenden. Von 9 bis 13.30 Uhr können Spenden am Juso-Stand auf dem Hünxer Marktplatz abgegeben werden. Besonders lange haltbare Lebensmittel sind gefragt. Die Spenden gehen direkt an die Dinslakener Tafel e.V., die seit Mai 2016 auch eine Ausgabe in Hünxe unterhält. „Wir freuen uns auf jede Spende und hoffen, dass wieder einiges zusammen kommt“, sagt Juso-Vorsitzender Benedikt Lechtenberg. 

Beitrag drucken
Anzeigen