Elfos wurde Mitte des Jahres von einer Tierschutzorganisation in einer spanischen Tu00f6tungsstation vor dem sicheren Tod gerettet (Foto: privat)

Niederrhein. Seit diesem Juli ist der zweijährige Mischlingsrüde Elfos schon „auf der Reise“. Was romantisch klingt, ist für den sensiblen und sehr scheuen Hund der Kampf ums nackte Überleben.

Elfos wurde Mitte des Jahres von einer Tierschutzorganisation in einer spanischen Tötungsstation vor dem sicheren Tod gerettet und nach Moers gebracht. Dort fand er eine Familie und ein tolles Zuhause, aber nach wenigen Tagen und durch einen kurzen Moment der Unaufmerksamkeit konnte der sehr ängstliche und noch nicht an seine neue Familie gebundene Elfos aus dem Garten ausbrechen.

Seither wandert er ohne Unterlass und scheinbar ziellos auf der Suche nach Futter und Wärme am Niederrhein auf und ab. Gesehen wurde er bereits in Alpen, Rheinberg, Moers, Homberg, Rheinhausen und am Rhein. Zuletzt soll er sich in Eversael, aufgehalten haben. Elfos Familie hat bereits alles versucht, den Hund zu finden und nach Hause zu holen, vergebens.

„Es ist ungewöhnlich, dass ein Hund pausenlos wandert, statt sich ein sicheres Versteck zu suchen. Wir müssen leider davon ausgehen, dass er dies nicht mehr lange durchhält“, so Experten von der Tiersichtung Mülheim. Nun steht der Winter vor der Tür, Temperaturen unter Null Grad und eine immer schlechter werdende Versorgungslage in der Natur lassen schlimmes ahnen. Die Menschen am Niederrhein sind Elfos letzte Chance, denn nur wenn viele Menschen nach ihm Ausschau halten und mithelfen ihn zu finden, kann er überleben: Wer den gut kniehohen, braun-schwarzen Hund mit längerem, zotteligem Fell sieht, sollte bitte sofort eine der beiden Nummern anwählen 0174 381 4916 oder 0157 70 394 991. „Sollte sich Elfos in einem Garten aufhalten, kann man einfach das Gartentor schließen und uns zur Hilfe holen. Da Elfos sehr scheu ist, sollte man sich ihm auf keinem Fall nähern. Er braucht das Gefühl von Sicherheit, damit er sich nicht vollständig zurückzieht“, so die Experten.

 

InfoKlick: https://www.facebook.com/groups/141217939693079/?fref=ts

Beitrag drucken
Anzeigen