Alpen. Die Judoka des SV Menzelen 1925 e.V. haben die Vorhersage ihrer Trainerin, Tanja Utracik, noch übertroffen. Tanja Utracik meinte, dass bei 15 Startern bei dem Turnier in Kamp-Lintfort mindestens 11 Judoka auf einem Treppchenplatz landen würden. Die Judoka des SV Menzelen bewiesen ihren Ehrgeiz und landeten sogar mit insgesamt 13 Startern auf einem Treppchenplatz.

In der Altersklasse der U12 gingen zum ersten Mal Matthias, Louis Freundorfer und Niklas Knoblich an den Start. Trotz seiner guten Kämpfe belegte Niklas K. am Ende nur den 5. Platz. Matthias gelang es direkt auf den 3. Platz zu kommen. Für beide eine sehr gute Leistung für das erste Turnier. Louis schied leider vorzeitig aus.

Nijad Sehic gelang es trotz eines schlechten Starts noch am Ende den 3. Platz zu belegen. Ebenfalls auf den dritten Platz kamen Matthias Hahn und Melissa Stolpmann. Niklas Meckl und Naida Sehic besiegten erneut alle Gegner und sicherten sich somit den 1. Platz.

In der Altersklasse U15 startete Daniel Stang zum ersten Mal auf einem Turnier. Daniel kämpfte solide und gut. Für Daniel erwies sich seine Gewichtsklasse als stark besetzt. Er hatte es mit Judoka aus dem Kader zu tun und erreichte am Ende doch noch Platz 3. Felix und Ronja-Marie Meckl bewiesen ihr Talent und erkämpften sich beide den Sieg in ihren Gewichtsklassen.

Alina Redmann, Jana Angenendt und Niklas Püning gingen in der Altersklasse U18 an den Start. Alina belegte am Ende den 2. Platz, Niklas und Jana konnten sich in ihren Gewichtsklassen den 1. Platz sichern. Bei den Männern startete Timo Steeger. In seiner stark besetzten Gewichtsklasse konnte er doch noch punkten und belegte am Ende den 3. Platz.

Eine super Leistung zum Jahresende der Judoka des SV Menzelen. Jetzt können sich die Judoka noch in einem Nikolausturnier am 3.12.16 in eigenen Reihen messen und den Jahresbesten in jeder Altersklasse zu ermitteln. Zum Zuschauen wird rechts herzlich in der Zeit von 09:00 Uhr bis ca. 13:30 Uhr eingeladen.

 

 

Beitrag drucken
Anzeigen