Duisburg/Berlin. Das Projekt LebensWert mit seinem Kinderhilfsprojekt „KiPa-cash-4-kids“ wurde in der vergangenen Woche mit einem Förderpreis von der Tribute to Bambi-Stiftung ausgezeichnet.

Pater Tobias, Yamen Kadour und das Ehepaar Andreas und Barbara Hackert wurden zur Preisverleihung nach Berlin zum Bambi-Gala-Abend eingeladen. An dieser Veranstaltung nahmen 800 Gäste aus Showbusiness und Wirtschaft teil. „Wir durften über den roten Teppich gehen und wurden herzlich wie Stars empfangen“, so Pater Tobias, der seit über neun Jahren das Projekt LebensWert als Geschäftsführer leitet. Neben den großen, wunderbaren Momenten, gab es an dem Abend in Berlin auch eine Menge Interessantes zu sehen und zu erleben. Einblicke in die Welt der großen Events. Vom „Red Carpet“, früher auch bekannt als „Roter Teppich“, über Generalprobe und Maske haben Pater Tobias und Yamen Kadour alles erlebt. Die Jüngeren bzw. die Kids kennen die beiden durch Youtube bekannten Zwillinge „Die Lochis“, die musikalisch das bunte Bühnenprogramm untermalten. „Wir kannten sie vorher noch nicht, haben diese Wissenslücke jetzt aber erfolgreich geschlossen. Über 2,2 Millionen Follower auf Youtube haben wir erfahren, kennen die beiden netten Jungs“, erzählte Barbara Hackert.

Cherno Jobatey führte durch das Programm

Der Moderator des Abends, Cherno Jobatey, war sichtlich gerührt von den Marathonläufern Yamen Kadour und dem Marathon-Pater, der bis Ende dieses Jahres neun Marathons absolvieren will. Gut ein Jahr trainiert der Pater mit den 6 Flüchtlingen und bereitet sich selbst und seine „Schützlinge“ auf Marathon-Sponsorenläufe für arme und bedürftige Kinder vor. Insgesamt sind „seine“ Läufer bereits 5 Marathon im letzten Jahr gelaufen. Das erlaufende Geld kommt dem Kinderhilfsprojekt zu Gute. Das sorgte beim Moderator und beim Publikum für großes Staunen und der Applaus hielt lange an. „Wo nehmen sie die ganze Kraft, die ganze Power her, so viele Marathons zu laufen“, fragte der Moderator Pater Tobias. „Von Gott, der gibt mir jeden Tag Power“, so der Pater. Yamen, der gerade seine Deutschprüfung hinter sich hatte, beantwortete, wie selbstverständlich, alle Fragen des Moderators und erhielt hierfür tosenden Applaus vom Publikum für sein gutes Deutsch und für seine tolle Ausstrahlung. Das Publikum war sehr begeistert von diesem Projekt. Yamen läuft Marathon für arme Kinder und absolviert seit Anfang Oktober im Cafe „Offener Treff“ eine Ausbildung als Koch. In der Küche hat er bereits mehrmals mit bedürftigen Kindern gekocht und gebacken. Darauf ist die Bambi-Stiftung aufmerksam geworden und spendete LebensWert insgesamt 56.000 Euro für die Personalstelle „Leitung KiPa-cash-4-kids“.

Große Überraschung

Als wäre es nicht schon schön und aufregend genug gewesen, die Förderung durch die Tribute to Bambi – Stiftung in Empfang zu nehmen. Nein, nachdem der Einspieler von den Kindern im Cafè „Offener Treff mit Herz“ und den Marathonläufern beim Berlin-Marathon (die Marathonis wurden beim Marathon gefilmt und interviewt) gezeigt worden war, Pater Tobias und Yamen Kadour interviewt wurden, wurde Cherno Jobatey ganz geheimnisvoll und sprach von einer Überraschung für Pater Tobias. Während er sprach kam ein Herr mit einem großen Spenden-Check durchs Publikum. „Mein Herz raßte vor Freude, als ich hörte, dass wir eine zusätzliche Spende erhalten sollten“, so Pater Tobias. „Ich dachte in diesem Moment nur, wie viele Kinder können wir mit dieser Spende helfen und sah die leuchtenden Kinderaugen vor mir“, erzählt der Pater, der sichtlich von den ganzen Ereignissen gerührt war.

Frank Fleschenberg übergibt weitere 20.000 Euro

Frank Fleschenberg übergab zusätzlich bei Tribute to Bambi ein Scheck über 20.000 Euro an Yamen Kaddour und Pater Tobias für das Projekt LebensWert. Fleschenberg ist Präsident des Eagles Charity Golf Resort Bad Griesbach e.V. und hatte in einer der Burda Media-Zeitschriften über das Projekt LebensWert und Pater Tobias gelesen. Daraufhin habe er sich mit den anderen Mitgliedern, darunter auch Franz Beckenbauer sowie Marianne und Michael beschlossen, das Projekt LebensWert und das Kinderhilfsprojekt KiPa-cas -4- kids mit der stolzen Summe von 20.000 Euro zu unterstützen.

Das war ein echter Gänsehautmoment unter großem Beifall der 800 Gäste aus Showbusiness und Wirtschaft. Frank Fleschenberg berichtete dann auch noch von einer weiteren Spende, die sich Felix Neureuther, dem Skifahrer, hatte einfallen lassen. Er spendete ein Wochenende für zwei Personen zu einem seiner Rennen. Diese Reise wurde dann augenblicklich unter allen Anwesenden versteigert und brachte erneut 5.000 Euro in die Spendenkasse. Eine Dame aus dem Publikum war spontan so begeistert, dass sie sich diese einmalige exklusive Reise ersteigerte. Sowohl Pater Tobias als auch Yamen Kadour und Barbara Hackert waren vollkommen überwältigt von den Ereignissen und sehr, sehr dankbar. Da es im Projekt LebensWert bereits neue Pläne gibt, neben dem Cafè eine zusätzliche Wohnung anzumieten und eine neue zusätzliche Küche einzubauen, kommt diese finanzielle Unterstützung mehr als gelegen. Dort soll in Zukunft mit Kindern gekocht und gebacken werden, damit die Kinder von der Straße kommen.

Bei der anschließenden Gala-Party mit den „Promis“ gab es viele Nachfragen zum Projekt LebensWert und dem Kinder Hilfsprojekt „KiPa-cash-4-kids, bevor es dann für den Marathon-Pater und seinen Schützlingen zum Marathon nach München ging, wo er seinen siebten Marathon finishen wird.

Anzeigen