'Integrative EM' in der Mühlenbergheide: Hier trafen 14 Schülerinnen und Schüler der Realschule an der Mellinghofer Straße und 13 Mitarbeiter mit Handicap der Fliedner Werkstätten beim Kleinfeldturnier 'miteinander' aufeinander (Foto: privat)

Mülheim. Einmal im Jahr organisieren die Realschule an der Mellinghofer Straße und die Fliedener Werkstätten ein integratives Kleinfeldfußball-Turnier. Gespielt wird nicht gegeneinander, sondern in gemischten Teams. 

Hart umkämpft, trotzdem immer fair – beim Fußballturnier der Realschule an der Mellinghofer Straße und der Fliedner Werkstätten gingen 27 Teilnehmer auf Torejagd. Im fünften Jahr organisieren Verantwortliche von beiden Seiten im Wechsel den Fußballtag, dieses Jahr luden wieder die Werkstätten auf die Betriebsstätte Mühlenbergheide ein.

Bei acht Minuten Spielzeit waren die Ergebnisse bei dem Kleinfeldturnier denkbar knapp, doch damit umso spannender. Am Morgen wurden die Mannschaften festgelegt, in jedem Team spielten Menschen mit Handicap sowie Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe. Passend zur EM bekamen die Teams Länder zugeteilt, am Ende gewann das „deutsche“ Team – vielleicht ein gutes Omen für die Europameisterschaft in Frankreich, auf jeden Fall das Thema bei der abschließenden Tages-Diskussion zwischen allen Teilnehmern bei Bratwurst und Cola.

Anzeigen