Oberhausen/Duisburg. Am vergangenen Samstag fand der dritte und zugleich entscheidende Lauf der Winterlaufserie in Duisburg statt. Mit dabei auch die OTVerin (Oberhausener Turnverein 1873 e.V.) Annika Vössing, die nach den zwei vorhergegangenen Läufen in der Gesamtwertung mit über sechs Minuten Vorsprung in Führung lag.

Pünktlich um 15 Uhr fiel der Startschuss für die 21,1 km lange Strecke. Vössing übernahm von Beginn an die Führung bei den Damen und lief ein sehr gleichmäßiges Rennen, bei dem sie größtenteils im Alleingang ihr eigenes Tempo lief und sehr fokussiert war. „Die ersten 15 Kilometer waren richtig locker, danach begann das eigentliche Rennen“, so die 23-Jährige. Nach 1:20,48 Std. lief die OTV Athletin als Tagessiegern und als neue Gesamtsiegerin der Winterlaufserie über die Ziellinie. Zugleich verbesserte sie den alten Stadtrekord von 1:29,59 Std. um über neun Minuten. „Dass ich bei meiner Premiere über 21,1 km aus dem Training heraus eine solche Zeit laufen kann, damit hätte ich nicht gerechnet“, kommentierte die Medizinstudentin ihr Ergebnis. Nach den drei Läufen über zehn, 15 und 21,1 km siegte die Oberhausenerin in einer Gesamtzeit von 2:54,36 Std. und blieb damit als einzige weibliche Teilnehmerin unter der Drei-Stunden-Marke.

Anzeigen