Über 40 Jahre in der Stadtverwaltung Krefeld u.a. als Pressesprecher der Stadt und Referent des Oberbürgermeister Hauser sowie langjähriger Geschäftsführer des Stadtsportbundes Krefeld war Jürgen Hütter tätig (Foto: privat)

Krefeld. Seinen 75. Geburtstag feiert am Samstag, dem 2.Januar 2016, der langjährige Geschäftsführer des Stadtsportbundes Krefeld, Jürgen Hütter. Der gebürtige Krefelder, schloss nach Höherer Handelsschule die Ausbildung zum Dipl.-Verwaltungsbeamten ab. Er war 42 Jahre bei der Stadtverwaltung Krefeld tätig, acht Jahre als  Pressesprecher, fünf Jahre als Referent des damaligen Oberbürgermeisters Hauser und leitete zuletzt 20 Jahre lang das Amt für Rats- und Repräsentationsangelegenheiten.

In verschiedenen Ehrenämtern des Sports ist er seit über 40 Jahren tätig. Seit seiner Pensionierung vor 15 Jahren setzt er sich als  geschäftsführendes Vorstandsmitglied  des Stadtsportbundes für die Interessenvertretung des Krefelder Sports und die Zusammenarbeit mit der Stadt Krefeld und den Organisationen des Sports ein. In dieser Zeit organisierte er häufig eigene Veranstaltungen in der Öffentlichkeit, um das breite Krefelder Sportangebot der Bevölkerung näher zu bringen, beispielsweise mit fast alljährlichen Aktionstagen in der Innenstadt als „Tag des Krefelder Sports“ von 2001 bis 2015, ferner Veranstaltungen für behinderte Sportler, den Aktionstag „Sportpalette für Mädchen und Frauen“ sowie den „Tag des Deutschen Sportabzeichens“. Seit dem vergangenen Jahr hat er zusätzlich die Leitung des Projekts „Bewegt älter werden“ übernommen.

Selbst ist Jürgen Hütter seit seiner Jugend sportlich aktiv, zunächst im Schwimmsport, dann im Segeln. Er gehört seit über 40 Jahren der Krefelder Seglervereinigung 1933  an und arbeitete dort 32 Jahre im Vorstand, davon 15 als stellvertretender Vorsitzender, dazu in der Öffentlichkeitsarbeit, der Regattaleitung  und der Jugend- und Erwachsenenausbildung. Er ist seit über 15 Jahren Mitglied im  Breitensportausschuss des Landesseglerverbandes und der Jury für die Fahrtenwettbewerbe des Deutschen Seglerverbandes, ist mehrfacher Krefelder Stadtmeister der Seesegler und errang zahlreiche Auszeichnungen in den Fahrtensegelwettbewerben auf Landes- und Bundesebene. Seit Beginn seiner Tätigkeit im Stadtsportbund legt er jährlich das Deutsche Sportabzeichen in Gold ab. Seiner „alten Liebe“, dem Schwimmsport, ist er treu geblieben – er zieht fast täglich im Fischelner Bad seine Bahnen – meist 2000 bis 3000m.

Neben dem Sport ist er besonders an Historie und Archäologie interessiert. Viele Reisen führten ihn zu  Stätten alter Kulturen in Italien, Griechenland, der Türkei, Jordanien, Israel und Ägypten, aber auch nach Mexiko und Belize. Für die Markuskirchengemeinde in Fischeln hat er mit seiner Frau eine Pilgerreise nach Israel mit 50 meist älteren Personen organisiert und begleitet, die sich die Reise allein nicht zugetraut hätten.

Beitrag drucken
Anzeigen