Weihnachten in der Sammelunterkunft für Geflüchtete in der Weierstraße (Foto: privat)

Oberhausen. Auch in diesem Jahr fand in der Sammelunterkunft für Geflüchtete in der Weierstraße Weihnachten statt. Der Verein „wir sind oberhausen e.v.“ hat aus Spendengeldern einen Baum gekauft und Sachspenden haben die professionelle Ausschmückung gewährleistet. Vereinsvorstand Andrea-Cora Walther bedankt sich insbesondere für die großzügigen Spenden von Schokolade, Apfel, Nuss und Mandelkern.

Nicht nur die Kinderaugen leuchten. Für einige der BewohnerInnen der Weierstraße ist es bereits das zweite Jahr, in dem sie sich um einen Weihnachtsbaum versammeln können. Dieses Jahr waren die Kinder mit dabei als der Baum aufgestellt und geschmückt wurde. Eine Tradition wird fortgesetzt, an die sich die Familien hoffentlich lange erinnern werden können. Weihnachten auch in der Fremde, die dadurch ein bisschen mehr zur Heimat wird.

Beitrag drucken
Anzeigen