Das Polizeipräsidium Krefeld meldete über das PressePortal 3 Einbrüche an Heiligabend (Foto: pixabay)

Krefeld. Die Bewohnerin eines Hauses an der Straße Steinrath verließ Heiligabend ihre Wohnung um 16:45 Uhr. Als sie gegen 18:15 Uhr zurückkam, hatten Einbrecher Münzen entwendet. Der oder die bislang unbekannten Täter hatten ein Fenster an der Rückseite des Hauses aufgehebelt und konnten so ins Haus gelangen. Die Räume und alle Behältnisse wurden nach Beute durchwühlt, gestohlen wurden überwiegend Münzen. Zeugen, die zu der Zeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, Kontakt zur Polizei aufzunehmen unter Tel. 02151-6340 (1267/kkb)

In der Zeit zwischen 16:00 Uhr und 23:30 Uhr kam es an der Brüggerstraße zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Bislang unbekannte Täter hebelten die nur zugezogene und nicht abgeschlossene Haustür auf und gelangten so ins Haus. Die Räume wurden nach Beute durchsucht. Gestohlen wurden Schmuck und Bargeld. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Tel. 02151-6340 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. (1266/kkb)

Nach Rückkehr von der Christmette erlebten die Bewohner einer Wohnung an der Industriestraße eine böse Überraschung. Während der Abwesenheit, in der Zeit von 20:30 – 00:00 Uhr, hatten sich ein oder mehrere bislang unbekannte Täter Zugang zu dem Mehrfamilienhaus verschafft. In der ersten Etage wurde die Wohnungstür aufgehebelt und die Räume nach Beute durchsucht. Gestohlen wurden Bargeld und ein Notebook. Wer in diesem Zusammenhang etwas Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. 02151-6340 zu melden. (1265/kkb) (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen