In einem Nebengebäude des Restaurants Landhaus Freesmann sind große Wäschemengen und Deko-Artikel in Brand geraten (Foto: Feuerwehr Dinslaken)

Dinslaken. Heute wurde um 12.07 Uhr die Feuerwehr Dinslaken zu einem Brandereignis im Restaurant Landhaus Freesmann in der Heerstraße in Eppinghoven alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war bereits eine starke Rauchentwicklung aus einem Anbau des denkmalgeschützten Gebäudes aus dem Jahre 1650 erkennbar. Das Haus wurde nach einem Jahr Bauzeit in 2002 wiedereröffnet, es ist heute im Besitz der Gastronomenfamilie Steffen und Inka Ortmann.

Drei Trupps der Feuerwehr wurden unter schwerem Atemschutz mit Strahlrohren zur Brandbekämpfung eingesetzt. In dem Nebengebäude sind große Wäschemengen und Deko-Artikel in Brand geraten. Auch von außen waren Löschmaßnahmen notwendig um den Brand unter Kontrolle zu bekommen und eine weitere Brandausbreitung zu verhindern.

Ein männlicher Mitarbeiter des Landhauses wurde vom Rettungsdienst vor Ort mit leichten Verletztungen versorgt und zur weiteren Behandlung in ein ortsansässiges Krankenhaus gebracht.

Gegen 15 Uhr meldete die Feuerwehr, die insgesamt 50 Kräfte der Einheiten Hauptwache, Stadtmitte, Hiesfeld, Eppinghoven und dem Rettungsdienst einsetzte, dass der Brand unter Kontrolle sei. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte eine weitere Ausbreitung des Brandes verhindert werden. Wegen der ungeklärten Brandursache nahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen auf. Die Heerstraße war während der Lösch- und Aufräumarbeiten der Feuerwehr gesperrt.

Beitrag drucken
Anzeigen