Krefeld. Ein 31-jähriger Krefelder wurde am Samstag (05.12.2015) um 04:45 Uhr auf dem Westwall von fünf bis sechs jungen Männern überfallen. Die Tatverdächtigen schlugen und traten mehrfach auf den 24-Jährigen ein. Anschließend zogen sie ihm die Geldbörse aus der Hosentasche und flüchteten in Richtung Marktstraße. Einer der Tatverdächtigen verlor hierbei seine Handyschutzabdeckung. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte einer der Verdächtigen in Tatortnähe angetroffen werden. Es handelt sich um einen 17-jährigen Krefelder. Dieser führte ein Handy mit sich, an dem die am Tatort aufgefundene Handyschutzabdeckung passend fehlte. Der 17-Jährige wurde vorläufig festgenommen und dem Polizeigewahrsam zugeführt.

Auf dem Frankenring wurde ein 24-jähriger Krefelder am Sonntag (06.12.2015) um 04:15 Uhr von sechs unbekannten Männern überfallen. Die Tatverdächtigen verlangten ebenfalls die Herausgabe der Brieftasche. Als der 24-Jährige sich wehrte, wurde auch er geschlagen und fiel zu Boden. Der Versuch, die Brieftasche gewaltsam aus der Hosentasche zu ziehen, misslang ebenfalls aufgrund der Gegenwehr des 24-Jährigen. Die Tatverdächtigen flüchteten daraufhin ohne Beute über die Marktstraße in Richtung Innenstadt.

Ob es sich bei den beiden Überfällen um die gleichen Tatverdächtigen handelt, kann zur Zeit nicht gesagt werden.

Die Polizei Krefeld bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 02151 – 634 0. (1178/Na.) (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen