Mülheim. Auf der Autobahn A40 kam es am frühen Abend in Fahrtrichtung Duisburg zu einem Verkehrsunfall. Die Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr entsendete einen Rüstzug der Feuerwache 1, sowie zwei Rettungswagen zur Einsatzstelle.

Vor Ort stellte sich die Lage so dar, dass zwei Fahrzeuge auf der Überholspur in einen Verkehrsunfall verwickelt waren. Jeweils eine Person aus den beteiligten Wagen wurden bei dem Unfall so schwer verletzt, dass sie nach rettungsdienstlichen Erstmaßnahmen vor Ort in umliegende Krankenhäuser gebracht werden mussten. Währenddessen wurde die Einsatzstelle durch die Feuerwehr abgesichert und ausgeleuchtet.

Während der Rettungsmaßnahmen kam es zu Verkehrsbehinderungen. Der Einsatz war für die Feuerwehr Mülheim an der Ruhr nach circa einer Stunde beendet. (ots)

 

 

Während der Rettungsmaßnahmen kam es zu Verkehrsbehinderungen (Foto: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr)
Beitrag drucken
Anzeigen