Moers. Schreck in den späten Abendstunden für eine 61-jährige Angestellte und eine 27-jährige Zeugin: Die beiden Moerserinnen hielten sich gegen 23.30 Uhr in einer Spielhalle an der Homberger Straße auf, als ein Unbekannter an der Tür klingelte. In der Annahme, es handele sich um einen Gast, öffnete die 61-Jährige die Tür. Daraufhin stürmte ein zweiter, maskierter Mann in den Raum, bedrohte die Angestellte mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld. Hierbei stürzte die Frau und verletzte sich. Daraufhin flüchtete der Mann der geklingelt hatte, während der zweite Täter auch die 27-Jährige bedrohte und Geld aus der Kasse nahm. Anschließend flüchtete auch er in unbekannter Richtung. Ein Rettungswagen brachte die verletzte 61-jährige Angestellte in ein Krankenhaus. Dies konnte sie nach ambulanter Behandlung jedoch wieder verlassen. Polizeibeamte lösten nach dem Überfall eine Fahndung aus, die bislang erfolglos verlief. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf, die zurzeit noch andauern.

Beschreibung der Unbekannten:

1. Ca. 180 cm groß, 18 – 24 Jahre alt, schlank, blonde Haare.

2. Ca. 180 cm groß, 18 – 20 Jahre alt, trug eine Sturmhaube (ähnlich der eines Motorradfahrers), ein schwarzes Oberteil, eine Jeans und führte ein dunkles Messer mit sich.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Moers, Tel.: 02841 / 171-0. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen