Die Feuerwehr rückte mit einem Tierrettungsfahrzeug sowie einer Drehleiter an (Foto: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr)

Mülheim. Am vergangenen Freitag den 27.11.15 staunten die Anwohner der Tilsiter Straße nicht schlecht. Ein ausgewachsener Pitbullrüde befand sich auf dem Dach eines zwei geschossigen Hauses. Da er sich aus dieser misslichen Situation nicht retten konnte, alarmierten die Anwohner die Feuerwehr. Die Feuerwehr rückte mit einem Tierrettungsfahrzeug sowie einer Drehleiter an.

Vorsichtig näherten sich die Einsatzkräfte dem zirka 50 Kilogramm schweren Tier. In äußerster Dankbarkeit ließ sich der Hund schwanzwedelnd in den Korb der Drehleiter heben. Nach diesem abenteuerlichen Ausflug wurde der Pitbull zum Tierheim gebracht. Der Ausflug des Hundes war nur möglich weil ein Dachfenster nicht geschlossen war. (TDr) (ots)

 

 

 

 

 

Der Pitbull war durch ein offenes Dachfenster auf das Dach gelangt (Foto: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr)
Beitrag drucken
Anzeigen