Mülheim/Bottrop. Wo findet die Mathevorlesung statt, wann ist der Studierendenservice geöffnet, was schmeckt in der Mensa am besten? Wenn im März 2016 das Sommersemester startet, sind viele Studierende mit dem Hochschulalltag vertraut. Denn: Die Mehrheit beginnt ihr Studium zum Wintersemester. Doch der Beginn zum Sommersemester hat Vorteile. Der Schönste ist vielleicht der neue HRW Campus an der Duisburger Straße in Mülheim.

Im Wintersemester begannen etwa 1.400 Erstsemester an der Hochschule Ruhr West – im Sommersemester sind es viel weniger, da man sich auch nur für die Hälfte der Studiengänge bewerben kann. Dabei hat der Start im März auch Vorteile: die Zahl der Mitbewerber um einen Platz im Studierendenwohnheim ist deutlich geringer, (obwohl die Studierendenwohnheime derzeit ausgebucht sind) und die Bearbeitungszeiten für Bafög-Anträge sind erheblich kürzer, da der Bewilligungszeitraum immer für ein Jahr gilt und das Gros der Bewerber im Oktober seinen Antrag bereits gestellt hat. Das bestätigt auch das Studierendenwerk Essen-Duisburg.

Zufrieden mit ihrem Start im Sommersemester an der HRW ist Jennifer (22). Sie studiert Internationale Wirtschaft – Emerging Markets. „Ich wollte Wirtschaft studieren, habe nach der Schule ein Praktikum absolviert und mich dann für das Sommersemester an der HRW beworben. Und es hat geklappt. Der Start im März war entspannt und ich konnte auch schon mal draußen lernen.“

Zum Sommersemester 2016 starten am Bottroper Campus die Bachelorstudiengänge Angewandte Informatik, Energieinformatik, Wirtschaftsinformatik, Mensch-Technik-Interaktion und der Masterstudiengang Informatik. Die Bachelorstudiengänge sind zulassungsfrei, d.h. es gibt keine Zulassungsbeschränkung.

In Mülheim können sich Studieninteressierte für die beiden Bachelorstudiengänge Internationale Wirtschaft – Emerging Markets und BWL –  Industrielles Dienstleistungsmanagement bewerben.  Um einen Studienplatz in den beiden Wirtschaftsstudiengänge zu erhalten, bewerben sich die Studieninteressierten über das Dialogorientierte Serviceverfahren. Dieses Verfahren unterstützt die Hochschulen bei ihren Zulassungsverfahren durch einen Abgleich der Zulassungsangebote.

Das HRW Bewerbungsportal öffnet sich auch für die  Masterstudiengänge BWL, Systemtechnik und Technisches Produktionsmanagement.

Und alle, die zum Sommersemester 2016 beginnen, starten am neuen großzügigen und offen gestalteten Mülheimer Campus an der Duisburger Straße: in neuen Hörsälen und Seminarräumen, mit einer Mensa, gut ausgestatteten Laborräumen – und einfach mit Campus-Feeling. Im Februar 2016 startet nach den Prüfungsphasen der Umzug von der Dümptener Straße, Mellinghofer und Wiesenstraße an den neuen Campus.

Um an der HRW studieren zu können, brauchen Studieninteressierte eine Allgemeine Hochschulreife, eine Fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder einen als gleichwertig anerkannten Abschluss im Zuge der beruflichen Qualifizierung.


Fristen und Termine beachten! Bewerben für die genannten Studiengänge kann man sich ab Dienstag, 1. Dezember 2016.

 

 

Verfahren

 

Frist Sommersemester

Erstsemester und Große Zweithörerschaft

zulassungsbeschränkt

 

15.01.

Erstsemester und Große Zweithörerschaft

zulassungsfrei

 

15.03.

Beruflich Qualifizierte

zulassungsbeschränkt

 

15.01.

Beruflich Qualifizierte

zulassungsfrei

 

15.03.

Höheres Fachsemester

zulassungsbeschränkt und -frei

 

15.03.

Gast- bzw. kleine Zweithörer

 

 

15.03.

Beitrag drucken
Anzeigen