Am 28. November ist die letzte und größte Obedience-Prüfung dieses Jahres im Landesverband Niederrhein (Foto: Helma Spona)

Duisburg. Am 28. November richtet der DVG Hundesportverein HSV „Crazy-Dogs“ Niederrhein e.V. in Homberg eine Obedience-Prüfung aus. Es treten insgesamt 47 Starter in vier Klassen, „Beginner“ und „Klasse 1“ bis „Klasse 3“ an, die parallel in zwei Wettkampfringen bei zwei Leistungsrichtern starten. Es wird also den ganzen Tag viel zu sehen sein.

Die Prüfung ist die letzte und größte Obedience-Prüfung dieses Jahres im Landesverband Niederrhein. Ab nächstem Jahr gilt eine neue Prüfungsordnung, weshalb viele Starter wohl noch ihre Qualifikation für die nächsten Prüfungen auf Landes- und Bundesebene schaffen möchten. Der Verein freut sich daher auf viele gute Hunde mit schönen Leistungen. Dabei sind eine bunte Mischung aller Hunderassen und Größen, vom deutschen Schäferhund, über Border-Collies, Labradoren bis hin zum Sheltie. Die Prüfung findet auf der Platzanlage der SV Ortsgruppe Duisburg-Homberg an der Rheinpreußenstraße statt.

Zuschauer und Hundesportinteressierte sind herzlich willkommen dabei zu sein. Die Prüfung beginnt um 9 Uhr mit der Klasse 2, gefolgt von Klasse 3. Am späten Nachmittag wird es auch noch vier Begleithunde geben, die ihre Begleithundeprüfung ablegen. Zuschauer werden aber gebeten mitgebrachte Hunde außerhalb der Mittagspause im Auto zu lassen, da aufgrund der beengten Platzverhältnisse sonst die startenden Hunde unnötig gestört werden.

Obedience ist eine junge Hundesportart, bei der es um Gehorsam und gute Teamarbeit zwischen Hund und Hundeführer geht. Der ausrichtende Verein betreibt derzeit ausschließlich Obedience und das sehr erfolgreich und mit wachsenden Mitgliederzahlen. Das einzige, was dem Verein bisher fehlt, ist ein eigenes Trainingsgelände mit Trainingszeiten auch am Wochenende und den frühen Abendstunden. Vielleicht findet sich ja doch noch jemand, der dem Verein ein geeignetes Gelände zur Verfügung stellen könnte. Kontakt in diesem Fall bitte über die E-Mail-Adresse: obedience.niederrhein@gmail.de oder über die Website des Vereins: http://www.crazy-dogs-niederrhein.de/

Der DVG Hundesportverein HSV „Crazy-Dogs“ Niederrhein sucht ein eigenes Trainingsgelände mit Trainingszeiten auch am Wochenende und den frühen Abendstunden (Foto: Helma Spona)
Beitrag drucken
Anzeigen