Unter der Regie von Rüdiger Hentzschel wird in der Stadthalle Walsum die erfolgreiche Beziehungstragödie „Wir lieben und wissen nichts“ von Moritz Rinke aufgeführt (Foto: Jürgen Frahm)

Duisburg. Wie bereits berichtet wurden alle Vorstellungen der Theaterreihe „bühne aktuell“ zu den festgelegten Terminen von der Glückauf-Halle in die Stadthalle Walsum, Waldstr. 50, 47179 Duisburg verlegt. Alle bereits erworbenen Eintrittskarten für die Aufführungen, die in der Glückauf-Halle stattfinden sollten, behalten für die Stadthalle Walsum ihre Gültigkeit.

Am Donnerstag, dem 26.11.2015 um 20.00 Uhr ist das Schauspiel „Wir lieben und wissen nichts“ somit in der Stadthalle Walsum zu sehen. Die regulär vorgesehene Aufführung in Walsum am 7. Dezember um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) findet wie geplant auch statt.

Zum Inhalt:

Zwei Paare treffen sich zum berufsbedingten Wohnungstausch. Karrierefrau Hannah muss als Zen-Coach für Bankmanager nach Zürich; ihr Freund, der sensible Sebastian soll sie begleiten. In ihre Wohnung ziehen währenddessen die Tier-Physiotherapeutin Magdalena und ihr Mann Roman. Der ist ein voll vernetzter Alles-im-Griff-Typ und das genaue Gegenteil von Sebastian, der an der modernen Welt verzweifelt, in der zwar alles miteinander vernetzt ist, die Entfernungen zwischen den Menschen aber immer größer werden.

In Roman erkennt Sebastian auf Anhieb seinen Erzfeind – im Gegensatz zu Hannah, die Gefallen an seinen Macherqualitäten findet. Umgekehrt wird Magdalena von Sebastians Melancholie magisch angezogen. Diese vier und ihre Beziehungen geraten im Folgenden immer mehr auf Kollisionskurs – bis bereits seit längerem schwelende Krisen aufbrechen.

 

Mit „Wir lieben und wissen nichts“ ist dem erfolgsverwöhnten, mehrfach ausgezeichneten Autor Moritz Rinke wieder ein Bühnenknüller gelungen, der sich durch temporeichen Dialogwitz auszeichnet.

Neben Fernseh- und Bühnenstar Helmut Zierl (Sebastian) spielen Uwe Neumann (Roman), Sandrine Guiraud (Magdalena) und Elisabeth Degen (Hannah).

Kartenvorbestellungen und  Informationen zu der Veranstaltung am 26.11. sind im Bürgerservice, Rathaus Homberg, Bismarckplatz 1, 47198 Duisburg, Telefon: 02066-218959. Darüber hinaus sind Karten im Ticketeck Zemann, Homberger Str. 353, 47443 Moers im Ticketshop FALTA, Kuhstr. 14, 47051 Duisburg,im RUHR.VISITORCENTER Duisburg, Königstr. 39, im CityPalais, 47051 Duisburg, sowie bei Klatt Reisen & Shop, Dorfstr. 62 D, 47239 Duisburg erhältlich.

Eintrittskarten für den 7.12. sind ab sofort im Bezirksamt Walsum (Friedrich-Ebert-Straße 152, Zimmer 115, 0203/283-5731) sowie in allen bekannten Ticket-Online Vorverkaufsstellen erhältlich.

Mit „Wir lieben und wissen nichts“ ist dem erfolgsverwöhnten, mehrfach ausgezeichneten Autor Moritz Rinke wieder ein Bühnenknüller gelungen, der sich durch temporeichen Dialogwitz auszeichnet: Szene mit Fernseh- und Bühnenstar Helmut Zierl (Sebastian) und Elisabeth Degen (Hannah) (Foto: Jürgen Frahm)
Beitrag drucken
Anzeigen